handwerk


da fing der engel an
und handelte mit rosen
ein anderes zeichen
gab er nicht
und stach
und unterbrach



Sr.



frauengebet


ich knie dich an
wind der bewegung
deine atemzüge
sagen mir 
du streifst mich
zurecht
hauchst mir
mein leben ein 
stillst meinen
sturm
machst dir
luft in mir
wie du
willst




Sr.




unter uns


saitenspieler was
schirmst du mich 
ich schritt mir meinen weg 
und stimmte meine
leier selbst und
sang 

was trägst du
mir da
an



Sr.




fischlicht


hinter dem auge
liegt dein land
dort schweigst du
den großen ton 
der du bist 
Ράτηρ ημών



Sr.




wasserland


als sie aufstand
 legte das wasser
seine brücken zurecht
in roten schuhen
schritt sie von
welle zu welle
 kein fährmann
hielt sie an




Sr.


die beiden


jedoch es fällt
mir leicht allein
zu reiten mein 
pferd und ich
sind uns zu 
zweit genug
fast blind geht
unser schritt was
störst du
fremde





Sr.


mündliche prüfung


sprich, tote, uns
aus deinem überfluss,
wir stellen das gefäß
bereit für deine auffassung,
die lippen formen sich
nach deinem strom,
 du weißt von allen wassern,
schöpferin, und aus den
brunnen singt dein herz:

du schenkst uns
 reinen wein ein



Sr.


für Cordelia Böttcher


*





die da


sie steht mit einem bein 
im andern land
ist heimisch wo
die sogenannten
uns bewirten
von deren tellern
rinnen worte
auf das gras
darunter riecht
die erde schon
geheilt nach
seinem atem




Sr.